Was machen die gewählten Vertreter eigentlich? Franz-Josef Nordhaus hat es dem WDR erklärt.

a.kolpingUncategorized

Nicht jede Entscheidung der Krankenkasse fällt für den Kunden zufriedenstellend aus. Unbefriedigende Ergebnisse müssen jedoch vom Versicherten nicht ohne Wenn und Aber hingenommen werden, wenn er sich ungerecht behandelt fühlt. Der Versicherte hat das Recht, Widerspruch einzulegen. Hierfür sind Widerspruchsausschüsse zuständig, in denen Ehrenamtliche mitwirken.
Einer dieser Ehrenamtlichen ist Franz-Josef Nordhaus, der als KAB-Mitglied für die ACA im Widerspruchsausschuss der AOK sitzt. Im Rahmen der Sozialwahlen wurde er nun vom WDR-Fernsehen begleitet, um seine Tätigkeit zu erklären. Ein spannender und gelungener Beitrag!

Zum Beitrag.