Neuer Bundesvorstand der ACA gewählt

a.kolpingUncategorized

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) hat seit vergangenem Samstag einen neuen Bundesvorstand. Auf ihrer Delegiertenversammlung in Fulda wählten die insgesamt 40 Delegierten Andreas Luttmer-Bensmann zum neuen Bundesvorsitzenden. Ulrich Vollmer wurde im Amt des stellvertretenden Bundesvorsitzenden bestätigt. In der ACA sind drei christliche Verbände zusammengeschlossen, die gemeinsam bei den Sozialwahlen antreten. Dies sind neben dem Kolpingwerk die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) und der Bundesverband evangelischer Arbeitnehmerorganisationen (BVEA).

Andreas Luttmer-Bensmann ist seit 2015 Bundesvorsitzender der KAB. Er tritt als neuer ACA-Bundesvorsitzender die Nachfolge von Hannes Kreller an, der seit 2014 der ACA-Bundesebene vorstand. Neben dem Bundessekretär des Kolpingwerkes, Ulrich Vollmer, wurde Hans-Jürgen Hopf von der BVEA zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt. Daneben gehören Sven-Marco Meng (Kolping), Lucia-Schneiders-Adams (KAB) und Claudia Braun (BVEA) dem neuen Bundesvorstand an. Bundesgeschäftsführer ist weiterhin Alexander Suchomsky, der im Bundessekretariat des Kolpingwerkes zugleich den Fachbereich Arbeitswelt und Soziales verantwortet.

Die ursprünglich für Oktober 2020 geplante Delegiertenversammlung musste pandemiebedingt auf dieses Jahr verschoben werden. Voraussetzung für die Wahl eines neuen Bundesvorstandes war die Verabschiedung einer neuen Satzung der Bundes-ACA. Diese sieht unter anderem eine Verschlankung der Strukturen innerhalb der ACA vor.

Im Rahmen der eintägigen Beratungen wurde nicht nur die Arbeit der vergangenen Jahre reflektiert, sondern auch ein Blick nach vorne geworfen. Sowohl Kreller als auch Luttmer-Bensmann hoben hervor, dass mit Blick auf die Sozialwahlen 2023 große Herausforderungen vor der ACA stehen. Zur Vorbereitung auf die nächsten Wahlen wurde die Einrichtung einer Arbeitsgruppe beschlossen, die sich vor allem mit der Entwicklung einer öffentlichkeitswirksamen Wahlkampagne befassen wird.

In einer kurzen Verabschiedung dankte Ulrich Vollmer den Mitgliedern des bisherigen Bundesvorstandes. Besonderen Dank richtete er an Hannes Kreller, der den Vorsitz der Bundes-ACA in einer bewegten Zeit übernommen und mit großem Einsatz die Beteiligung der drei Mitgliedsorganisationen bei den Sozialwahlen 2017 koordiniert hatte.