DGB und ACA verabreden weitere Kooperation

a.kolpingUncategorized

Auch wenn die Sozialwahl bei der BARMER noch läuft, haben sich die Spitzen von DGB und ACA bereits jetzt getroffen, um sich über die Ergebnisse der Wahlen auszutauschen.

Auf beiden Seiten konnten Stimmzugewinne verzeichnet werden, weshalb auch grundsätzlich ein positives Resümee gezogen wird. Gleichwohl gibt es mit Blick auf 2023 und die kommenden Sozialwahlen noch zahlreiche Baustellen. Diese reichen von der Online-Wahl bis hin zu der Forderung (durch die Bundeswahlbeauftragte) nach mehr Urwahlen.

Im Bild (v.l.): Ulrich Vollmer, Annette Seier, Annelie Buntenbach, Hannes Kreller, Oskar Obarowski

ACA und DGB haben daher vereinbart, auch über die Sozialwahl hinaus an diesen Fragestellungen gemeinsam zu arbeiten und der Bundeswahlbeauftragten sowie den im Bundestag beteiligten Parteien ihre Expertise zur Verfügung zu stellen. Weitere Gespräche werden folgen.