Augsburg: Wenn der Bär auf dem Königsplatz tanzt

a.kolpingUncategorized

Information zu Sozialwahlen in der Augsburger Innenstadt – Petrus unterstützte Aktion mit Sonnenschein

Wenn am 25. April die Briefwahlunterlagen für die Sozialwahlen versandt werden, ist es am 8.April höchste Zeit, entsprechende Informationen zu verbreiten. So dachte sich der Zusammenschluss christlicher Arbeitnehmerorganisationen und startete eine Aktion in der Fußgängerzone der Augsburger Innenstadt. Im Mittelpunkt stand die Information über soziale Selbstverwaltung, Sozialwahlen und die eigene Organisation.

Der Bär war los am Königsplatz, als die Arbeitsgemeinschaft christlicher Arbeitnehmer-Organisationen (ACA) am letzten Samstag für die Sozialwahlen warb. Die ACA ist der Zusammenschluss aus Katholischer Arbeitnehmer-Bewegung (KAB), Bundesverband evangelischer Arbeitnehmerbewegungen (BVEA) und Kolpingwerk und tritt auch in diesem Jahr bei einigen Sozialversicherungsträgern wieder zur Sozialwahl an.

Unterstützt durch einen Bär, der das Bildmotiv auf den Wahlplakaten aufgriff, gingen die Engagierten aktiv auf die Passanten zu, um sie über die anstehenden Wahlen zu informieren. Viele waren bereits informiert, waren aber dankbar, zusätzliches Wissen über die Tragweite der Entscheidungen zu erhalten. Gerade junge Familien ließen sich gerne vom Bären und dessen Luftballons aufhalten.

„Die Sozialwahlen als Element der sozialen Selbstverwaltung sorgen dafür, dass die Entscheidungsgremien in den Sozialversicherungen wieder besetzt werden“ führte ACA-Bezirksvorsitzender Peter Ziegler dazu aus. Nur wenn es gelinge, eine hohe Wahlbeteiligung zu organisieren, bleibe dieses System am Leben. Es gehe den Engagierten daher nicht in erster Linie um Stimmen für die ACA, sondern um die Motivation, überhaupt zu wählen.

Bild/Text: ACA Bezirk Schwaben